Wiederkäuer sind während der Weidesaison sehr oft mehreren Parasiten ausgesetzt, deren Eier oder Larven sie beim Grasen aufnehmen. Mit dem Heranreifen nisten sich diese Parasiten im erwachsenen Stadium in diversen Organen ihrer Wirtstiere ein: Faden- und Hakenwürmer im Darm, Leberegel in der Leber oder Saugwürmer im Pansen. Einige dieser Parasiten richten in geringer Anzahl keine Schäden bei den Tieren an, die gegen sie bis zu einem gewissen Grad immun werden. Wird der Befall allerdings zu groß, verursachen diese Parasiten in den befallenen Organen z. T. irreversible Schäden. Die Tiere leiden an beeinträchtigtem Wohlbefinden, sie werden nicht mehr so alt und...
Ihre Suche verfeinern